Aktuelles

02.04.2019

Von: Ludwig Streib

Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung unterstützen

Die Kinder und Jugendlichen sind die Erwachsenen der Zukunft. Daher müssen wir nicht zuletzt für sie in ökologischer und sozialer Hinsicht eine lebenswerte Welt gestalten. Dies geschieht durch eine gute Unterstützung von Anfang an, vom Betreuen junger Familien, der Bereitstellung guter und ausreichender Kita-Plätze und einem guten Angebot an Schulen. (s. dazu Absatz Bildung)

Mehr»

02.04.2019

Von: Ludwig Streib

Stabiler Haushalt und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung

In den letzten Jahren hat Stutensee immer wieder sparsam „gehaushaltet“ und trotzdem für die Bürger*innen viel erreicht. Weil aber viele Investitionen – auch größerer Art - notwendig waren, werden noch in diesem Jahr die Rücklagen bis auf das erforderliche Mindestmaß aufge­braucht sein, zudem erfolgt im Jahre 2020 die Umstellung auf das Neue Haushaltsrecht (Doppik), nach dem dann die jährlichen Abschreibungen aller Gebäude und Sachen wieder innerhalb des gleichen Jahres erwirtschaftet werden müssen.

Mehr»

02.04.2019

Von: Gottfried Beyer, Ludwig Streib, Volker Stelzer

Fairtrade-Town Stutensee werden

Eine wichtige Ursache für Leid in Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas ist, dass Arbeit dort z.T. unter unwürdigen Bedingungen erfolgt. Hierzu gehört, dass Löhne – auch in Relation zu den Lebenshaltungskosten – oft nur gering sind, unregelmäßig gezahlt werden, die Arbeitsstätten von Einsturz bedroht oder bei Feuer gefährliche Fallen darstellen, giftige Chemikalien ohne ausreichende Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden müssen, um nur einige zu nennen.

Mehr»

02.04.2019

Von: Susanne Suhr

Bürger*innen-Beteiligung

Als GRÜNE setzen wir uns weiterhin dafür ein, dass die Bürger*innen in Stutensee an den Planungen der Stadt und des Gemeinderats aktiv einbezogen werden. Es geht nicht nur darum, gehört zu werden, sondern eigene Ideen und Vorstellungen auch außerhalb eines Amtes einbringen zu können.

Mehr»

02.04.2019

Von: Gisa Behrenbeck

Chancengleiche Bildung herstellen – Eltern, Kindergärten und Schulen bei dieser Aufgabe unterstützen

Wir fordern, auf Kreis- und Gemeindeebene die Zusammenarbeit von Schulen, Vereinen sportlicher und kultureller Art, von Firmen und Institutionen wie z.B. dem GrauBau, der DLRG oder ähnlichen im Hinblick auf die chancengleiche Förderung von Kindern und Jugendlichen aktiv zu koordinieren, nicht nur darüber zu informieren.

Mehr»

02.04.2019

Von: Volker Stelzer

Faire, umweltfreundliche und regionale Beschaffung der Stadt

Jedes Jahr investiert die öffentliche Hand zwischen 250 und 480 Milliarden Euro in Güter und Dienstleistungen; die Hälfte davon geben die Kommunen aus. Wenn nur ein Teil davon in faire, umweltfreundliche und regionale Beschaffung investiert würde, wäre schon eine Menge gewonnen und zwar nicht nur weil die nachhaltig beschafften Produkte weniger negative Auswirkungen auf die Umwelt und mehr positive Wirkungen im sozialen Bereich und in der Region erzeugen, sondern auch wegen der Vorbildfunktion der Verwaltung.

Mehr»

13.03.2019

Von: Gottfried Beyer

Stutensee und Europa – mit Blick auf die EU-Agrarpolitik

Wir Grüne sind aus guten Gründen gegen den Einsatz von unnötigen oder gar schädlichen Pflanzen“schutz“mitteln. Aber wenn wir uns Sorgen machen, ob und wie diese bei uns in Stutensee oder auch anderswo eingesetzt werden und wie wir das verhindern können, müssen wir berücksichtigen, dass auch die Landwirte unsere Unterstützung brauchen, weil die Ursachen oft in Entscheidungen zur Agrarpolitik auf europäischer Ebene liegen.

Mehr»

09.03.2019

Von: Volker Stelzer

Pflanzenschutz natürlich unterstützen

Viele synthetische Pflanzenschutzmittel wirken nicht nur speziell gegen einzelne Arten, die man z.B. in seinem Garten nicht mag oder die andere Pflanzen schädigen, sondern gegen eine ganze Reihe von Arten. Besonders umfassend vernichten Mittel, die Glyphosat enthalten, andere Lebewesen.

Mehr»

08.03.2019

Von: Lars Zinow

Die Gewässer und den Wasserhaushalt schützen

Ein großer Schatz, den wir in Stutensee haben, sind unsere Gewässer, Pfinz, Heglach, Alte Bach, die Baggerseen und noch einiges mehr. Sowohl vom Land Baden-Württemberg her als auch für uns und unsere Umwelt aus sich selbst heraus haben wir die Verpflichtung, besonders die Fließgewässer naturnah zu gestalten. Das betrifft sowohl die Form des Wasserlaufs (nicht schnurgerade sondern schlängelnd) als auch die Gestaltung der Ufer und des näheren Umlandes.

Mehr»

08.03.2019

Von: Volker Stelzer

Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen transparent machen und nachhalten

Eingriffe in Natur und Landschaft zum Beispiel durch Baumaßnahmen müssen ausgeglichen werden durch z.B. Baumpflanzungen, Anlage von Hecken etc.

Für interessierte Bürger der Stadt Stutensee ist es allerdings sehr schwierig nachzuvollziehen, in wieweit diese Maßnahmen wirklich umgesetzt wurden und ob sie auch dauerhaft unterhalten werden.

Mehr»

URL:https://gruene-stutensee.de/startseite/browse/20/