Nachrichtendetails

Invest BW: Technologieoffene Förderung von Innovationen

Die grün-geführte Landesregierung hat am 15. Januar 2021 Invest BW als das größte branchenoffene einzelbetriebliche Förderprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs gestartet. Für Fördermaßnahmen stehen bis Ende 2022 insgesamt bis zu 300 Millionen Euro aus der Rücklage „Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ zur Verfügung. Seit dem 21. September 2022 werden wieder Anträge zur Förderung von Innovationen entgegengenommen. Für diesen Aufruf stehen 40 Millionen Euro zur Verfügung. „Klimaschutz und Digitalisierung standen bisher besonders im Fokus, aber neue Ideen können aus allen Branchen und Bereichen kommen.“ so die Brettener Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz. „Deshalb freue ich mich, dass diese aktuelle Förderrunde technologieoffen ist. Jede gute Idee bringt uns voran!“

13.10.22 –

Die grün-geführte Landesregierung hat am 15. Januar 2021 Invest BW als das größte branchenoffene einzelbetriebliche Förderprogramm in der Geschichte Baden-Württembergs gestartet. Für Fördermaßnahmen stehen bis Ende 2022 insgesamt bis zu 300 Millionen Euro aus der Rücklage „Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ zur Verfügung. Seit dem 21. September 2022 werden wieder Anträge zur Förderung von Innovationen entgegengenommen. Für diesen Aufruf stehen 40 Millionen Euro zur Verfügung. „Klimaschutz und Digitalisierung standen bisher besonders im Fokus, aber neue Ideen können aus allen Branchen und Bereichen kommen.“ so die Brettener Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz. „Deshalb freue ich mich, dass diese aktuelle Förderrunde technologieoffen ist. Jede gute Idee bringt uns voran!“

Insgesamt wurden bereits über 220 Millionen Euro für Zukunftsprojekte in Baden-Württemberg vergeben. Rund 80 Prozent aller geförderten Projekte stammen von Start-ups, kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Anträge können Unternehmen stellen, die ihren Sitz, eine Niederlassung oder eine Betriebsstätte in Baden-Württemberg haben oder beabsichtigen, sich auf eine dieser Arten im Bundesland anzusiedeln.

Für Start-ups und KMU gibt es mit diesem Förderaufruf erweiterte Möglichkeiten, gefördert zu werden. Neben auf sie zugeschnittenen Auswahlkriterien gibt es leichten Zugang zu attraktiver finanzieller Unterstützung. Bis zu einer Fördersumme von 200.000 Euro sind vereinfachte Bonitätsnachweise zu erbringen, was jungen, innovativen Start-ups mit üblicherweise geringer Ausstattung an Eigenkapital entgegenkommt.

Förderanträge für den vierten Förderaufruf können auf der Internetseite www.invest-bw.de eingereicht werden. Die eingereichten Vorhaben werden nach festgelegten Förderkriterien und unter wettbewerblichen Gesichtspunkten bewertet. Weitere Details und Informationen finden Sie auf der Website oder per Mail an andrea.schwarz@remove-this.gruene.landtag-bw.de.


 


 

 

 

 --

Andrea Schwarz MdL

Sprecherin für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz

Stellvertretende Vorsitzende des Innenausschusses

 

Wahlkreis Bretten

 

GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg

Konrad-Adenauer-Straße 12, 70173 Stuttgart

Tel. Stuttgart 0711/ 2063 6780

 

 1646824079854

 

https://andrea-schwarz-gruene.eu

https://www.facebook.com/andreawschwarz

https://www.instagram.com/_andreaschwarz_

 


 

Kategorie

Wirtschaft

Aktuelle Termine

Radtour durch Stutensee

14 Uhr am Edeka Parkplatz in Büchig

 Stutensee
Mehr

Ortsverbandssitzung Mai

Im Alten Rathaus in Blankenloch, Hauptstraße 80

 Stutensee
Mehr

Nachhaltige Energieversorgung – Tour Büchig

18:00 Uhr auf dem Parklatz des EDEKA in Büchig

 Stutensee
Mehr

Blick in die Nachbarschaft

Warum es wichtig ist am 9. Juni an der Wahl zum Europa-Parlament teilzunehmen

Anne-Sophie Prins , Mitarbeiterin im europäischen Parlament

Pestalozzihalle in Graben-Neudorf

 Regionales
Mehr

Bauernmarkt 2024

Rathausplatz Linkenheim-Hochstetten

 Regionales
Mehr

Was auch noch interessant ist

Vögel der Feldflur

Treffpunkt Tennisplätze in Spöck, Spechaa Str. 105

 Interessantes
Mehr

Interaktive Karte - Grüne Themen

Zum Vergrößern hier klicken

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>