Nachrichtendetails

Katastrophenschutz an Schulen

Kultusministerin Theresa Schopper: „Schulen können einen wichtigen Beitrag leisten, sich auf schwierige Situationen vorzubereiten“ „Die aktuelle Situation zeigt uns, dass es wichtig ist, dass wir uns auch auf schwierige Situationen vorbereiten, damit wir uns dann richtig verhalten. Um das zu lernen, leisten Schulen einen wichtigen Beitrag“, sagte Kultusministerin Theresa Schopper nach ihrem Bericht im Ministerrat.

Kultusministerin Theresa Schopper: „Schulen können einen wichtigen Beitrag leisten, sich auf schwierige Situationen vorzubereiten“

„Die aktuelle Situation zeigt uns, dass es wichtig ist, dass wir uns auch auf schwierige Situationen vorbereiten, damit wir uns dann richtig verhalten. Um das zu lernen, leisten Schulen einen wichtigen Beitrag“, sagte Kultusministerin Theresa Schopper nach ihrem Bericht im Ministerrat.

Sie ergänzte: „Wir haben an den Schulen bereits etablierte Strukturen und Prozesse wie die schulischen Krisenteams zum Umgang mit Krisensituationen und arbeiten eng mit den Blaulichtkräften zusammen. Das Verhalten in Krisensituationen soll künftig aber vermehrt eingeübt werden, um besser gerüstet zu sein und Sicherheit im Handeln zu haben für den Fall, der hoffentlich nicht eintritt.“

Als Teil des Projekts „Katastrophenschutz an Schulen“ wird in diesem Schuljahr an die Schülerinnen und Schüler ein Informationsflyer ausgegeben, der praktische Hinweise enthält und auch zum gemeinsamen Gespräch in den Familien einlädt. Darauf aufbauend, wird das Land sukzessive weitere Angebote für die Zielgruppe erstellen und so für mehr Handlungssicherheit im Umgang mit Krisensituationen sorgen.Ab dem Schuljahr 2023/2024 soll jährlich und landesweit ein Aktionstag stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler sollen damit Einblicke in die Praxis von Einsatzkräften der Feuerwehren und des Bevölkerungsschutzes erhalten.

“Beim Umgang mit Katastrophenfällen ist die Übung absolut essenziell”, so die Brettener Abgeordnete Andrea Schwarz. “In so einer Ausnahmesituation herrscht Stress und Verunsicherung, eine solide Erfahrungsbasis aus Übungen rettet Leben – auch weit über die Schulzeit hinaus!”
Weitere Informationen zu Katastrophenschutz und Bevölkerungsschutz gibt es per Mail an andrea.schwarz@remove-this.gruene.landtag-bw.de.

Andrea Schwarz MdL

Sprecherin für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz

Stellvertretende Vorsitzende des Innenausschusses

Wahlkreis Bretten

GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg

Konrad-Adenauer-Straße 12, 70173 Stuttgart

Tel. Stuttgart 0711/ 2063 6780

 

 1646824079854

 

https://andrea-schwarz-gruene.eu

https://www.facebook.com/andreawschwarz

https://www.instagram.com/_andreaschwarz_

 


 


 

Kategorie

Bildung Kinder und Jugend

Aktuelle Termine

OV-Sitzung Februar 2023

Restaurant Antiochia

 Stutensee
Mehr

Blick in die Nachbarschaft

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Was auch noch interessant ist

Vernetzungsabend BW „Aktiv für die Demokratie!“

Online

Mehr Demokratie Baden-Württemberg

 Interessantes
Mehr

Heimische Artenvielfalt auf Straßenbegleitflächen

Online-Fortbildung

 Interessantes
Mehr

Interaktive Karte - Grüne Themen

Zum Vergrößern hier klicken

Soziale Netzwerke