Nachrichtendetails

Projekt „Spitzenfrauen BW“ startet in eine neue Runde

In diesem Herbst läuft eine neue Förderphase des Projekts „Spitzenfrauen BW – Mehr Frauen in die Führungsebenen für eine digitale und nachhaltige Zukunft“ der grün-geführten Landesregierung an. “Was in meiner Partei längst Alltag ist, muss auch in Unternehmen passieren – denn auch diese können nicht mehr auf das Potenzial von hochqualifizierten Frauen verzichten, wenn sie zukunftsfähig bleiben möchten. Das gilt nicht nur mit Blick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel.” so die Brettener Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz. “Studien belegen, dass der Unternehmenserfolg und die Wettbewerbsfähigkeit mit dem Frauenanteil in Führungspositionen wachsen. Es ist letztlich ganz simpel – wir leben in Zeiten mit komplexen Herausforderungen, da ist eine Vielfalt von Perspektiven notwendig, um gute Lösungen zu finden.“

21.10.22 –

In diesem Herbst läuft eine neue Förderphase des Projekts „Spitzenfrauen BW – Mehr Frauen in die Führungsebenen für eine digitale und nachhaltige Zukunft“ der grün-geführten Landesregierung an.

“Was in meiner Partei längst Alltag ist, muss auch in Unternehmen passieren – denn auch diese können nicht mehr auf das Potenzial von hochqualifizierten Frauen verzichten, wenn sie zukunftsfähig bleiben möchten. Das gilt nicht nur mit Blick auf den demografischen Wandel und den Fachkräftemangel.” so die Brettener Landtagsabgeordnete Andrea Schwarz. “Studien belegen, dass der Unternehmenserfolg und die Wettbewerbsfähigkeit mit dem Frauenanteil in Führungspositionen wachsen. Es ist letztlich ganz simpel – wir leben in Zeiten mit komplexen Herausforderungen, da ist eine Vielfalt von Perspektiven notwendig, um gute Lösungen zu finden.“

Das Projekt “Spitzenfrauen BW” hat sich in den letzten Jahren zu einer landesweit bekannten und etablierten Marke entwickelt, die auch bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt, wird aber auch inhaltlich weiter entwickelt werden: Durch das neue Führungspositionengesetz II ist vorgesehen, dass in börsennotierten und paritätisch mitbestimmten Unternehmen mit mehr als 2.000 Beschäftigten und mehr als drei Vorstandsmitgliedern mindestens eine Frau im Vorstand vertreten sein muss. Außerdem ermöglicht es den Unternehmen, ihren Top-Frauen, wie auch Männern, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu bieten. Während der Frauenanteil in den Chefetagen der DAX-Unternehmen inzwischen deutlich zunimmt, besteht in den deutschen Familienunternehmen weiterhin erhebliches Entwicklungspotential.

Weitere Informationen zum Projekt „Spitzenfrauen BW“ im Informationsportal www.spitzenfrauen-bw.de oder unter andrea.schwarz@gruene.landtag-bw.de.

 

Andrea Schwarz MdL

Sprecherin für Rettungsdienst, Feuerwehr und Katastrophenschutz

Stellvertretende Vorsitzende des Innenausschusses
Wahlkreis Bretten

GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg
Konrad-Adenauer-Straße 12, 70173 Stuttgart
Tel. Stuttgart 0711/ 2063 6780

 

https://andrea-schwarz-gruene.eu
https://www.facebook.com/andreawschwarz
https://www.instagram.com/_andreaschwarz_

 

Kategorie

Wirtschaft

Aktuelle Termine

Demokratie verteidigen!

Gemeinsam gegen Rechtsextremismus

24.2.2024 um 14:00 Uhr in Blankenloch
 

 Stutensee
Mehr

Blick in die Nachbarschaft

Bauernmarkt 2024

Rathausplatz Linkenheim-Hochstetten

 Regionales
Mehr

Was auch noch interessant ist

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Interaktive Karte - Grüne Themen

Zum Vergrößern hier klicken

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>