„Blüten und ihre Besucher - Wildbienen und mehr“

Datum:
14.07.2024
Uhrzeit:
09:15 - 10:45

Exkursion am 14. Juli.

Mit der BUND-Ortsgruppe Hardt findet eine Wildbienenführung mit dem Titel „Blüten und ihre Besucher

- Wildbienen und mehr“ in Zusammenarbeit mit dem Naturtreff Grötzingen statt. Bei der wird neben Beobachtung von blütenbesuchenden Insekten auf den Lebenszyklus

und die Lebensweise von Wildbienen eingegangen. Oder warum Wildbienen so wichtig sind.Wir lernen aber auch, was wir selbst für Wildbienen und Insekten tun können.

Treffpunkt: 9:15 Uhr, S-Bahnhaltestelle „Hummelberg“, Endpunkt Naturfreundehaus Grötzingen

Führung: Karin Seuster, Blühbotschafterin

Dauer: ca. 1.5 Stunden am Knittelberg

Die Teilnahme kostenlos, gerne können Sie etwas spenden. Maximal 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung bis Donnerstag, 11.7.2024, 20:00 Uhr unter bund.hardt@gmx.de oder telefonisch

unter 07247-963223 (Tatjana Treiber).

Die Führung findet bei Regen nicht statt. Im Anschluss ist eine optionale Einkehr im Naturfreundehaus

Grötzingen vorgesehen.

 Interessantes

Aktuelle Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Blick in die Nachbarschaft

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Was auch noch interessant ist

„Blüten und ihre Besucher - Wildbienen und mehr“

Treffpunkt: S-Bahnhaltestelle „Berghausen Hummelberg“

mit Karin Seuster

 Interessantes
Mehr

Interaktive Karte - Grüne Themen

Zum Vergrößern hier klicken

Soziale Netzwerke

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]